FB TW RN Instagram Youtube

KRITERIEN UND FÖRDERKONZEPT Athletinnen und Athleten mit Trainings- und/oder Lebensmittelpunkt in der Metropolregion Rhein-Neckar, die sich für die Olympischen oder Paralympischen Spiele 2016 qualifizieren können, sowie sich in olympischen oder paralympischen Disziplinen unter den besten Acht einer Welt- oder unter den besten Vier einer Europameisterschaft platzieren und dies nach längstens 24 Monaten bestätigen, bilden das Team Rio Metropolregion Rhein-Neckar. Sie profitieren dann von der intensiven Öffentlichkeitsarbeit für das Team und können individuell Zuschüsse für Trainings- und Wettkampfmaßnahmen sowie zur Sicherung ihres Lebensunterhalts erhalten. Teammitglieder mit herausragender Medaillenperspektive können eine darüber hinaus gehende individuelle Förderung beantragen. Über alle Anträge entscheidet das Projektteam Team Rio MRN auf Vorschlag des Olympiastützpunktes Metropolregion Rhein-Neckar. Die Zustimmung der jeweiligen Spitzenverbände ist Voraussetzung für eine individuelle Förderung. 

Unabhängig davon, ob die Aufnahmekriterien für das Team Rio MRN erfüllt wurden oder nicht, erhält jeder Teilnehmer an den olympischen oder paralympischen Spielen 2016 mit Trainings- und/oder Lebensmittelpunkt in der MRN als Wertschätzung für die Qualifikation eine Prämie in Höhe von 5.000 Euro. Zusätzlich erhalten Athleten und deren Trainer Prämien für Platzierungen unter den besten Zehn des olympischen Wettkampfes.

Premium-Partner
Sport-Partner