FB TW RN Instagram Youtube
05.05.2015 News Wettkampfergebnisse

Ralf Arnold gelingt WM-Premiere

Der 35. London Marathon stellte in diesem Jahr gleichzeitig die IPC Weltmeisterschaft im Marathon dar. Unser ausgewiesener Para-Triathlet Ralf Arnold musste sich zu Beginn des Jahres für sein Ziel Rio 2016 eine neue Disziplin suchen, da die IPC den Blindentriathlon aus dem Wettkampfplan der Paralympics 2016 gestrichen hatten. Mit dem 16. Platz bei der diesjährigen IPC Marathon-WM bewies der 43-Jährige Modellathlet nun, dass ihm die Spezialisierung sensationell gelungen ist.

In der Klasse T11, für blinde und beinahe Blinde, lief er zusammen mit seinen beiden Guides Matthias Rosenkranz und Martin Schmidtke die Marathondistanz durch eine frenetisch jubelnde Londoner Zuschauermenge. Trotz einer nicht ganz auskurierten Knochenhautentzündung schaffte Ralf sein Ziel: „Die magische Drei-Stundenmarke wollte ich auf alle Fälle unterbieten. Dies ist mir, wenn auch denkbar knapp, gelungen und das trotz der Verletzungsprobleme.“In einer Zeit von 2:59:56 und dem 16. WM-Rang setzt der gebürtige Mannheimer eine erste Duftmarke seines Marathonkönnens und unterstrich seine Ambitionen auch am Zuckerhut die 42,195km laufen zu wollen. 

Premium-Partner
Sport-Partner