FB TW RN Instagram Youtube
25.08.2015 News Allgemein

Team Rio MRN rudert gegen Krebs

Erstmals engagiert sich auch der olympische Spitzensport bei der etablierten Veranstaltung der Stiftung Leben mit Krebs „Rudern gegen Krebs“ am Sonntag, 13. September und fährt mit einem topbesetzten Boot bei der Benefiz-Regatta auf dem Neckar mit. Die Stiftung darf sich in diesem Jahr das 10-jährige Jubiläum auf die Fahne schreiben und die Heidelberger Regatta wurde zur Jubiläumsregatta erklärt.

Das Team Rio MRN, derzeit bestehend aus 24 Top-Athleten der Region, die sich bereits für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro qualifiziert haben oder noch große Chancen darauf haben, geht in folgender Besetzung in Heidelberg um 14:40 Uhr im Promirennen gegen SV Sandhausen, MLP Academics und die RGH Rugbies an den Start:

Philip Heintz, Vize-Europameister im Schwimmen, 200m Lagen
Sarah Köhler, 7. Der Schwimm-WM Kazan über 800m Freistil
Stephan Brandhuber, Sparkasse Heidelberg, sportliches Allround-Talent

und als Team-Kapitänin
Juliane Faralisch, Junioren-Weltmeisterin 2014 im Deutschland-Achter.

Die Bootsmannschaft um die junge Ruderweltmeisterin Juliane Faralisch wird sich im Vorfeld zu einem gemeinsamen Training zusammenfinden, das vom regionalen TV-Sender RNF begleitet wird.  Juliane freut sich auf die Regatta: „Ich bin ganz neu im Perspektivteam 2020 der MRN und freue mich, dabei zu sein, dankbarerweise in meiner eigenen Sportart, andere Sportler kennen zu lernen und noch für einen guten Zweck beizutragen. Ich hoffe, dass das Team Rio MRN ab sofort jedes Jahr bei der Regatta dabei ist.“

Das Perspektivteam 2020 der MRN wird am 28. September der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Juliane Faralisch ist eine von 24 hoffnungsvollen Nachwuchstalenten, die vorrangig als Ziel Tokio 2020 haben, aber in nachhaltigem Sinne bereits frühzeitig Förderung erfahren.

Über die Benefiz-Regatta:
Die Regatta „Rudern gegen Krebs“ ist eine Initiative der "Stiftung Leben mit Krebs“ und wird seit 2005 bundesweit in Kooperation mit lokalen Rudervereinen und onkologischen Therapieeinrichtungen ausgetragen. In diesem Jahr ist Heidelberg einer von 12 Standorten, an denen für den guten Zweck gerudert wird. Den Auftakt bildete am 6. Juni der Standort Kiel, die letzte Veranstaltung wird am 27. September in Mühlheim/ Ruhr gestartet. Anschließend haben ca. 15.000 Teilnehmer das Ruder in die Hand genommen und ihr Bestes gegeben, um einerseits die sportliche Herausforderung zu gewinnen und andererseits dem Kampf gegen Krebs die Stirn geboten zu haben. Die Stiftung Leben mit Krebs verbindet mit ihrer Benefizregatta das Ziel und die Hoffnung, sportliche Programme als festen Bestandteil der onkologischen Behandlung zu etablieren, so dass jeder interessierte Patient, unabhängig von seiner finanziellen Situation, an einem dieser erfolgreichen Sportprogramme teilnehmen und damit seine Therapie aktiv verbessern kann.

Mehr Informationen zur Veranstaltung gibt es hier! 

Premium-Partner
Sport-Partner